Herzlich willkommen



Der Kindergarten „Three Sisters“ ist geschlossen – wir machen weiter

In dieser politisch und wirtschaftlich komplexen Zeit ist es gerade in den Townships von Kapstadt nahezu unmöglich, ein Selbsthilfeprojekt allein am Leben zu erhalten und weiter zu entwickeln, es verantwortungsbewusst fortzuführen. Das hat dazu geführt, dass Zanele Mgoqi den Kindergarten geschlossen hat. Diese Entscheidung müssen wir als Förderverein zur Kenntnis nehmen und akzeptieren.

Trotzdem geht die Arbeit weiter. Nicht weit entfernt von dem Kindergarten „Three sisters“ gibt es das Gemeindezentrum „Ithemba Labantu“. Es handelt sich dabei um ein seit Jahren etabliertes Zentrum, in dem auf unterschiedliche Weise Menschen im Township begleitet und unterstützt werden. Hier gibt es eine solide Infrastruktur, die alle Voraussetzungen für effektive Hilfe bietet. (Kommunikation, Sicherheit, med. Unterstützung…) Die Mitarbeiter des Zentrums und das Zentrum selbst sind uns persönlich bekannt, wir schätzen die Arbeit sehr.

Und hier soll es weitergehen. Das Zentrum Ithemba Labantu möchte eine Gruppe für Vorschulkinder errichten, die als Zielgruppe eben die Kinder erfasst, die auch im alten Kinderzentrum betreut wurden. Es ändert sich nichts – im besten Fall können aufgrund der kurzen Distanz zwischen den Einrichtungen auch Kinder aus dem Einzugsgebiet der alten Einrichtung die neuen Gruppen besuchen.









simunye.de - we are one ©2009-2022 | Datenschutz - Impressum